Ü60 erreicht hervorragenden 4. Platz bei den Württembergischen Ü60 Meisterschaften

24.09.2018 von Klaus Hilzinger

Mitte Juli 2018 hatte die AH Kombi Bergfelden/Holzhausen an der Württembergischen Ü-60 Meisterschaft teilgenommen. Zum vierten Mal hatte der Württembergische Fußballverband (wfv) diese Meisterschaft für die Oldies ausgerichtet, dieses Mal war der Austragungsort das großzügige Fußballgelände des TSV Ehningen (Krs. Böblingen). Mittlerweile plant der wfv sogar schon ein kleineres Turnier für Ü-70 Mannschaften. In Flein traten vor kurzem schon mal 2 Ü-70 Mannschaften in freundschaftlichem Rahmen gegeneinander an. In der AH Kombi sind auch schon 5 Kameraden, die 70 und darüber sind. Unser Coach, Werner „Wawa“ Grathwol, wäre natürlich sicher wieder der älteste Spieler in Ehningen gewesen, wenn er fit gewesen wäre. Mit fast 80 Jahren hatte er sich erst kürzlich einer Knie-OP unterzogen und war dadurch außer Gefecht.
In Ehningen traten wieder 6 Mannschaften an, die gleichen wie im Vorjahr. Neben unserer AH Kombi waren das der FSV 08 Bissingen, der TSV Ehningen, die TSF Gschwend (Welzheimer Wald), die SGM Unterland (Heilbronn) und die SG Reutlingen. Auf dem Kleinfeld spielten jeweils 6 Feldspieler und 1 Torwart.
Die Mühlbachtäler hatten dieses Mal im Vorfeld großes Verletzungspech, waren doch genau die notwendige Anzahl von Spielern mit nach Ehningen gekommen. Alle anderen Mannschaften hatten mindestens 10 Spieler dabei und konnten so entsprechend wechseln und Kräfte schonen. Unsere AH spielte alle 5 Spiele komplett durch, was sich zum Schluss und bedingt durch das heiße Wetter auch kräftemäßig bemerkbar machte. Auch mussten Spieler auf Positionen spielen, auf denen sie bisher noch nie gespielt hatten.
Das erste Spiel gegen die SG Reutlingen fand auf Kunstrasen statt und endete unentschieden 0:0. Im zweiten Spiel unterlag man dann unglücklich und quasi mit dem Schlusspfiff mit 2:3 Toren. Dann schlugen die Mühlbachtäler im nächsten Spiel die TSF Gschwend mit 5:0 und auch gegen den letztjährigen Baden-Württembergischen Ü-60 Meister, den TSV Ehningen, erreichte man ein verdientes 0:0 Unentschieden. Somit hätte man bei einem Sieg im letzten Spiel noch den 3. Platz erreichen können, den gleichen Platz den man im letzten Jahr in Rottenburg belegt hatte. Aber gegen den Turnierfavoriten und letztjährigen Württembergischen Ü-60 Cup-Sieger, den FSV 08 Bissingen, unterlag man dann verdient mit 3:0 Toren.
Unter dem Strich blieb ein 4. Platz mit 5 Punkten und einem positiven Torverhältnis von 7:6. Die AH Kombi spielte in Ehningen mit Torwart Karl-Heinz Leicht und den Feldspielern Albert Baur (5 Tore), Martin Bohnert, Rainer Flaig (1), Artur Korte, Rolf Roehse und Helmut Roob (1). Gecoacht wurden sie von Werner „Wawa“ Grathwol.

Die Abschlusstabelle:
1.    FSV Bissingen (Württembergischer Ü-60 Meister)
2.    TSV Ehningen
3.    SG Reutlingen
4.    SGM Bergfelden/Holzhausen (AH Kombi)
5.    SGM Unterland
6.    TSF Gschwend

Bissingen und Ehningen werden die Farben Württembergs bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft vertreten. Die nächsten Turniere der Mühlbachtäler sind am Samstag, 03. November 2018 in Meßstetten und am Samstag, 26. Januar 2019 in Bietigheim-Bissingen.
Die AH Kombi trainiert jeden Donnerstag ab 20 Uhr in Bergfelden, im Sommer auf dem Sportgelände und im Winter in der Dickeberghalle. Für neue Spieler hat man bei der Kombi immer offene Ohren, also Interessierte auf zur Ü-60 nach Bergfelden.

Zurück