Durchwachsenes Wochenende der Tischtennisteams

03.11.2019 von Klaus Hilzinger

Hochmössingen - Bergfelden 9:3 (30:14)

Der ungeschlagene Tabellenführer Hochmössingen wird diese Saison in der Bezirksklasse verstärkt durch Ex-Landesligaspieler Martin Fehrenbach. Schlagenhauf/Sikeler verpassten ihr Doppel im 5. Satz nur knapp. Umso erstaunlicher, dass Bernd- Martin Schlagenhauf eben diesen Ex-Landesligaspieler in die Knie zwingen konnte. Mario Karrenberg konnte Holzer durch kontinuierliches Spielen auf die Rückhand zu mehr Fehlern zwingen und den zweiten Punkt holen. Bergfeldens letzten Punkt ohne Satzverlust ergatterte sich Trainingsasket Jens Gramoll.

 

Aichhalden - Bergfelden 2 9:4 (31:18)

Die Routiniers Lehrbass/Schlagenhauf konnten das einzige Doppel gegen den Tabellenvierten holen. Im vorderen Paarkreuz taten sich Oliver Sikeler und Birgit Weinstein schwer gegen Daniel Gitschier und seinen Sohn David. Lediglich Weinstein konnte knapp gegen den hervorragend aufspielenden Nachwuchs den Punkt holen. In der Mitte siegte Gerd Hundertmark. Im hinteren Paarkreuz konnte Walter Schlagenhauf den 4. Zähler wettmachen.

 

Bergfelden 3 - Böhringen 0:6 (4:18)

Völlig chancenlos war unsere Reserve gegen den bisher ungeschlagenen Tabellendritten aus Böhringen. Robin Michel und Yusuf Celik konnten ihre Gegner zwar bis in den 5. Satz zwingen, mussten aber beide nach dem finalen Verlängerungssatz ihrem Gegenüber gratulieren.

 

 

Nächste Termine

So. 10.11           Bezirksmeisterschaften

Do. 14.11 RES  Rosenfeld 4 - Bergfelden 3

 

Sa. 16.11

16:15 BK          Liptingen 2 - Bergfelden

20:00 KL B       Bergfelden - Hochmössingen 3

 

Zurück